ZURÜCK 

 allgemeine Informationen - Chronologie

- 26.6.2018  Die Firma Trinseo Deutschland organisiert ihren Volontär-Day an unserer Schule.   Viele fleißige Helfer sind am Werk, und arbeiten bis zur Erschöpfung, eine supertolle Idee!

- anlässlich des Skatstadt-Marathons erhalten wir von der VR-Bank eine Spende, Danke!

- 23.04.2018 Wir erhalten die Zusage von BILD hilft e.V. "Ein Herz für Kinder"  über eine großartige finanzielle Unterstützung   SUPER !

- Im Januar / Februar 2018 wurden nun endlich die "gefährlichen" Hybridpappeln an der Grundstücksgrenze zum Jugendclub "Abstellgleis gefällt und damit eine wichtige Voraussetzung für den Baubeginn geschaffen

- 19.01.2018 - Treffen in der Firma ProKid zur Absprache der weiteren Schritte. (Herr Lampa, Herr Rosteck, Frau Meischl, Frau Fischer)

- Januar 2018 - Herr Schicht erbaut ein maßstabsgerechtes Modell zur konkreten Ansicht.

- 27.11.2017 - Der Bauantrag ist genehmigt!

- 23.10.2017 - Herr Lorenz arbeitet den Bauantrag mit allen Unterlagen aus.
Herr Wenzlau / Herr Werner reichen ihn als Bevollmächtigte für den Förderverein bei der Stadt ein.

- Seit November 2017 läuft eine große Spendenoffensive an, die besonders durch Frau Schmidt betreut und dauerhaft vorangetrieben wird.

- Immer wieder zur Seite stehen uns Herr Daniel, Herr Lampa und Herr Lorenz.

- Frühjahr 2017 - Das Landratsamt (FB Hoch- und Tiefbau) stellt eine Bauvoranfrage.

- 22.03.2017 - In einer großen Beratung vor Ort stellen Förderverein, Schulleitung und Bauleiter die bis dahin gereiften Ideen eines Sommerhauses vor. Ca. 50 Mitglieder der Rotarier und des Lions Clubs informieren sich über Aussehen und Finanzierung.

- Aus der einstigen Idee eines Gartenhäschens ist ein barrierefreies, freitragendes Sommerhaus zur vielfältigen Nutzung mit Übernachtungsmöglichkeit geworden.

- In mehreren kleineren Gesprächskreisen werden Ideen und Vorstellungen erarbeitet, ausgeweitet und konkretisiert. Die Möglichkeiten der Finanzierung werden besprochen.

- Anlässlich unseres Schuljubiläums im September 2016 wird die einstige Idee
wieder aufgegriffen. Ausschlaggebend sind intensive Gespräche mit Herrn Daniel von der Stiftung für benachteiligte Kinder und Jugendliche im Altenburger Land.

- Bereits vor ca. 5 Jahren gab es seitens des Fördervereins und des Kollegiums der Regenbogenschule erste Ideen, im Schulgelände ein Gartenhaus zum Spielen und Unterstellen von Außenspielmaterial zu errichten.



Unser Modell befindet sich zu Werbe- und Spendenzwecken
in verschiedenen öffentlichen Einrichtungen.